Monaco Franze Platz goes Cologne

Jetzt haben wir uns mal wieder in der Stadt am Rhein umgesehen, und wen treffen wir da? Die zwei verschollenen Brüder der drei Spezialisten in Tulbeck und Westendstr:

Am Abend dann bei der großartigen Anna F. in Stadtgarten Studio 672. Sehr feines Konzert, und die gute Nachricht für den Monaco Franze Platz: am Mittwoch ist sie im Feierwerk. Unbedingt hingehen, und am besten pünklich, denn sie kommt mit den formidablen Bartolomey / Bittmann as Wien im Vorprogram.

anna f

Space invanished

Traurig, traurig, irgendein Idiot hat den Space Invader am Konigsplatz entfernt.

            ##                                 ##
                 ##                      ##
             ##############
       ####      ######      ####
######################
##      ##############      ##
##      ##                              ##      ##
                  ####      ####

Dieser thronte einladend aus quadratischen Mini-Fließen in weiß/rot am U-Bahneingang zum Kunstbau. Sehr schade. Jetzt sind nur noch leichte Klebereste ca. 50 cm über dem „Kö“ von Königsplatz zu sehen. Diejenigen, die den Film „Exit through the gift shop“ (ein Meisterwerk von Banksy & Co.) gesehen haben oder sonst in Sachen Streetart einigermaßen informiert sind, sind solche kleinen Space Invaders definitiv ein Begriff. In München soll es an anderen Orten weitere Invader geben.

Da ich meine mitgenommen Helfer zum Suchen nach dem Space Invader nicht ganz enttäuschen wollte, hielten wir nach anderen Werken ausschau… und siehe da, was hing an einer wilden Wand in ca. 2,5 Meter Höhe? Ein frech grinsendes Gesicht 5-7cm groß mit einer quadratischen Messing-Platte auf der Stirn. Die Helfer und ich staunten nicht schlecht.

Gesicht am Königsplatz
Gesicht am Königsplatz

Der Denker von der Seite

Der Denker
Der Denker

Das Höllentor von Rodin find ich ja Hammer!

Und was seh ich gestern beim Skaterbowl am Hirschgarten (wer den noch nicht kennt, hier ein Bild aus der Luft… bissl runterscrollen: http://www.monacofranzeplatz.de/?p=1106), eben, exakt den „Denker“, der im oberen Abschnitt des Tores sitzt.

Wer mal in Zürich ist, sollte sich unbedingt den Abguß des Tores ansehen:

– steht an der Außenfassade und ist somit „for free“ (hey, so was in Zürich, ein wahrer Schnapper) zu sehen:
http://www.kunsthaus.ch/de/sammlung/restaurierung/beispiele-aus-der-praxis/auguste-rodin/