Autor: Merz

Fahrland – I AM ROBOT

Neues Meisterwerk unseres „Out of Tune“ Lieblings Geiger, jetzt aka Fahrland.

Mixtape Vol. 1

Ten, Nine, Eight, Seven, Six, Five, Four, Three, Two, One, Zero.

I’m a robot
with a single hand
tied to his head
there is no way I can make a move
there is no way I can choose
to make a difference
give up

I’m coming from a system
with under-estimation
and over-expectation
I know it’s tough
give up
you better give up now

0

Vitalic 17 – Use it or Lose it

If you don’t use it, you’ll lose it
I feel myself slept away
There’s no abuse, so don’t confuse it
I don’t want help, I just need space

If you can’t feel it, you don’t need it
They call it faith, I call it hate
It might be real, but I don’t believe it
Am I depressed? Is it to late?

If you don’t use it, you’ll lose it
I feel myself slept away
There’s no abuse, so don’t confuse it
I don’t want help, I just need space

It’s so, it’s so hard
To get to heaven
It’s so, it’s so hard
Don’t make me bleed
Shine on, shine above
I don’t believe it
The devil wants to know
He’s teasing me

It’s so, it’s so hard
It’s so, it’s so hard

0

Leonard Cohen w/ KS

Kammerspielabo im Freundeskreis, das bedeutet ab und zu mal Theater. Ja gerne.

Gut präpariert (it’s premium, Baby) heute Abend also in die Kammerspiele, die Zofen. Aber dann Ersatzprogramm wegen Krankheit im Ensemble, deshalb Konzert und Lesung mit Liedern und Texten vom Leohard Cohen. Ok?!

Klar, aber mit Ivi an der Gitarre und mit Wiebke Puls an der Stimme? Damit haben wir nicht gerechnet. Slow Bullets. Und Hammer! Go for it!

0

Abt. Pop/Belgien: Stromae

Manchmal sollten Musik-Tipps ernst genommen werden, ganz besonders, wenn sie von einem besonderen Experten, unserem Freund Saul Williams sind.

Die Kids kennen das natürlich. Und wirklich, gute Musik aus der Abteilung Pop/Belgien. Aber die Videos sind Hammer. Die kennt ihr schon? Umso besser, nochmal schauen. Dann los.

Stromae – Papaoutai

Stromae – Formidable (ceci n’est pas une leçon)

Stromae – Tous Les Mêmes

0

ja Musik 2016 Trailer

Easy. What? Oldschool type hooker with the french treatment.

Yes, and last time in Berlin with zeros tech house at its best.

Really? From our Munich friends at Illian Tape, what a seducer killer.

Nuff seduction. Talk, and lets get some cocain-e.

https://www.youtube.com/watch?v=PG9-dNWV3fM

You’re high now. Will you ever come down? To our non-club?

Searching for love, we will never come down. Done.

https://www.youtube.com/watch?v=YGJhAqCoCFA

0

Colored Gigs Vol. 8

Vernissage der Colored Gigs Vol. VIII Gigposter Roadshow am Freitag, 16. September 2016 ab 19 Uhr im Köşk bei uns im Westend.

Ermöglicht für München wie 2015 von unserem geschätzten Freund Señor Burns am Wiesn-Opening Wochenende. Danach könnte vermutlich eine Kicker-Runde hervorragend den Abend weiter nach vorne bringen.

Das wäre natürlich auch die Möglichkeit, die Internationale Gig-Poster Szene in Westend Kicker und Musik Underground einzuführen. Was ist da noch alles drin… ?

ColoredGigs8-2016_web

0

Speak Low

Heute im Optimal gewesen und dort entdeckt. Lucia Cadotsch With Otis Sandsjö And Petter Eldh ‎– Speak Low. Unfassbar tolle Platte, finde ich.

Und dazu noch einen Link über die Schweiz, Schweden und Berlin in die Hood. Denn erschienen ist das feine Werk auf Yellowbird Records, mit Kontaktadresse Anglerstr im Westend. Also, liebe Yellowbird-Nachbarn, danke für diese großartige Platte.

0

The Righteous Wrath…

… Of An Honorable Man.

What a piece of music. Thank you Colin Stetson. Fasten your headphones and turn it up.

And then, Charlotte with The Best Thing. If you have missed the movie, go! Must!

https://www.youtube.com/watch?v=JCq0rEC9Iyc

Now, please turn off the lights. Thank you.

Still here? Then take this. Que la fète commence.

0

London – Sendling – WTF?

Bekanntermaßen schauen wir ja gerne mal über den Tellerrand des Westends. Und so bin ich ab und an bei den Nachbarn in Sendling, ganz nett da eigentlich. Leckeres Falafel haben die, und prima Bikes. Sogar die Kids habe ich dahin auf die Schule geschickt.

Soweit alles gut, sollte man meinen.

Vielleicht liegt es ja an meinem Faible für Vinyl Digging. Jedenfalls war ich heute in diesem (btw ganz großartigen) Plattenladen am Notting Hill Gate, und habe plötzlich das da in der Hand.

image

Hä? Einerseits grins, aber was bedeutet das jetzt? Sind die da alle so in Sendling? Muss ich die Kinder von der Schule nehmen? Und was heißt das für unser Image in Notting Hill? Ich meine, ob denen so klar ist, dass wir vom Monaco Franze Platz im Westend sind, und nicht in Sendling, da habe ich so meine Zweifel.

Gehört habe ich das Werk übrigens noch nicht, aber so getan, als ob nichts wäre, und es ist für schlanke 2 GBP in meinen Besitz und auf den Weg ins Westend gebracht.

Dort sollten wir das gründlich untersuchen und ggf über Konsequenzen nachdenken, für Sendling.

Oder auch für uns.

0

Space Nazis meet T Rex

Das irre finnische Film-Projekt Iron Sky hatte es uns schon angetan, jetzt haben wir den Flic auf Anregung der Kids gemeinsam noch einmal durchgenommen, übrigens mit durchaus positivem Echo.

Danach noch mal kurz geschaut wegen der Croud-Funding Komponente, und siehe da, ein Sequel ist auf dem Weg. See you in the Movies 2017.

0

Die SZ und die Drogen

Jetzt bin ich seit Urzeiten nicht nur Abonnent sondern auch Leser der SZ, und das meist ganz gerne. Vieles macht ihr gut, liebe SZ. Aber beim Thema Drogen, da verstehe ich euch nicht. Ich meine, der Schwerpunkt zum Thema Rausch und Risiko war doch nicht schlecht. Aber.

Nach dem Klassiker Gepanschte Joints, da konnte man ja wenigstens noch drüber lachen, jetzt über die nächste Reise durch den Nebel des gefährlichen Halbwissens, irgendwie nicht mehr: Die Risiken von Drogen werden heruntergespielt.

Der Beitrag ist eine traurige Mischung aus Cliché, Halbwissen, Vorurteil und CSU-Style Drogenpolitik. Zum Beispiel: „Die Debatte um die Legalisierung von Cannabis macht das seit Jahren deutlich: Weil die Substanz selbst vergleichsweise harmlos ist, wird gern übersehen, dass sie als Türöffner für andere Mittel in Wahrheit hochgefährlich ist.“

Erstens, das wird keinesfalls übersehen, jedenfalls nicht von CSU und Freunden, und auch nicht von der Lobby der Alkohol- und Nikotin-Industrie. Hinzu kommt, dass diese Behauptung wissenschaftlich nicht belegt – oder wenigstens umstritten – ist, das kann man z.B. auch im genannten Drogen-Schwerpunkt der SZ nachlesen.

du5

Zur Aufklärung, quasi als Antidot, und zur ernsthaften Auseinandersetzung mit dem Thema weise ich mit uneingeschränktem Lob auf das Buch von Mike Power hin. Hier eine Besprechung im Guardian: Drugs Unlimited: The Web Revolution That’s Changing How the World Gets High.

Das Buch ist spannend, informativ, kurzweilig, und mit einem Blick auf die Problematik ohne CSU-Style Lobby und Vorurteile. Wie ich finde, der bessere Weg, mit den unbestritten großen Gefahren durch Drogen umzugehen, als mal wieder zu erkennen „…dass unser Umgang mit illegalen Substanzen viel zu lax ist. Das gilt auch für Cannabis.“

Eigentlich zum Gähnen, wenn es nicht ein so relevantes Thema und gleichzeitig die SZ wäre. Bitte, SZ, das ist nicht eure Liga. Und hoffentlich nicht ernst gemeint. Just kidding, right?

du1

Ok, ich habe mich geärgert. Aber jetzt erst mal ein Bier unserer hochgeschätzten Nachbarn der Augustiner Brauerei. Alles wird gut. Cheers!

0

Im Museum: High End Audio aus dem Westend

Im Lenbachhaus läuft gerade die Sonderausstellung Playback Room, die zwei unserer Lieblingsthemen gewidmet ist: Musik und guter Sound.

Interessant, in dem Raum befindet sich lediglich eine Musikanlage, auf der eine Playlist mit Lieblingsstücken von Wolfgang Tillmanns in Dauerrotation läuft. Die Süddeutsche Zeitung hat das Projekt recht ausführlich besprochen.

Und da kommt das Westend ins Spiel, denn dort heißt es unter anderem: „Viel braucht es neben der Musik dafür nicht, außer der High-End-Stereoanlage der Münchner Firma Westend Audio Systems, die aber inklusive der Verkabelung und der Boxen satte 75.000 Euro Wert ist.“

Nachgeschaut, ok, die sind auf den ersten Blick nicht im Westend, nicht mal in München. Aber mit genau einem Händler auf der Website. Die 3. Dimension in der Heimeranstr.

Als Musik Lover haben wir uns das natürlich aus der Nähe angehört, und ja, lesson understood. Das macht Spass, auch mit den Kids, die dabei waren. Mit der beste Sound, bisher. Das bei freiem Eintritt – danke!

wt3
Schön auch Bring your own an zwei Abenden, der erste kommenden Freitag. Ich hab da schon eine Idee…

Ok wenn wir schon innen sind, dann gehen wir noch einen Schritt weiter. Wie unwarscheinlich ist das denn? Moby und Public Enemy?

Then, please wellcome the Amethist Rock Star:
https://www.youtube.com/watch?v=s5lxX1lt_sY

Und natürlich ist die beste Hardware unbezahlbar.

wt1

0

Let there be (Kicker) light

k4

Gestern noch im ewigen Kampf mit den Naturgewalten und der Dunkelheit. Aber…

Die Evolution schreitet voran und bringt auch das Westend in nie gesehene Höhen des Kicker-Daseins. Denn nach nur wenigen Jahren heißt es bereits: Es werde Licht. Und es wurde hell.

Danke! Ihr seid ja fantastisch!

Kompliment an dieser Stelle auch an die Spezialisten von Lettner, die sich mit dieser Konstruktion mal wieder selber übertroffen haben. Wir sind begeistert!

k1

0

Monaco Franze Platz goes Warsaw

Together with our friends from Cologne, Monaco Franze Platz sent a delegation to one of the European cities on the top of the present hipster landscape: Warsaw. Not only are the living expenses for the likes as us – beer, vodka, nice food – only a fraction of, say,
Copenhagen, but Warsaw since some time got the reputation of – no, I do not mention the B word, though we all of course love it – lots of nice music, clubs, bars and the like.

This is, for instance, what we have found on electronic music in Poland in our research preparing for the city. Well, always dedicated music fans, we contacted Piotr Bejnar from the fantastic new Otake Records label.
https://www.youtube.com/watch?v=B44J6_dpT1Y

And, believe it or not, we started our first night in Warsaw with Piotr, his wife, and one of the artists in the Otake context, having a beer at the very nice Znajomi Znajomych, talking about music and all the rest. On top of it all, I bought the first two Otake vinyl releases directly from Piotr. A lasting very special entry in my collection for sure. Thank you Piotr and Liza!

otake

With that for a start, the rest of our journey went down smoothly. Nice street art, quality food, interesting people, cool beer, special tastes of vodka, and an extraordinary place to (not) sleep. No, not the stadium, the tower on the right.

w14

A particular mention is due for the bar we spent our last night, the Knajpka W Oparach Absurdu. Great place, with a spontaneous live music jam session, but also with my favourite cardigan being stolen at the end of the night. The two girls from the Knajpka have seen who has got it, so I have not given up hope to get it back. However, in the end there are still my Albanian friends to take care of the issue.

Finally, with respect to music, listen to Barbara Morgenstern. Just do it. You might start with Lost in a Fiction.

w1

w3

w2

w9

w7

w5

w13

w8

w6

w4

w12

0

Westend goes hot

Mit Hilfe des Waldgärtners konnten wir eine beträchtliche Menge top-notch Chili sicherstellen. Three flavours von mittel bis wirklich sehr scharf, danke, Siggi! Die Chili Heads unter uns können sich auf etwas besonderes freuen – I know who you are!

Vorher:
c1

Nachher:
c2

PS: Siggi hat mir dazu eine kleine Ration Carolina Reaper gegeben, das wäre dann aktuell Weltrangliste Platz eins. Wow! Habe ich bisher vergeblich gesucht (Trinidad Scorpion und Bhut Jolokia sind in dieser Saison auf meiner Terrasse). Die CR liegt jetzt hier in meinem Tresor. Mal sehen, was passiert….

0

Ein Kicker für Siem Reap

Crowdfunding 1.0 presents. Your contribution: here.

Das ist der Plan:
– Lettner Kicker gebraucht wie neu von Rainer für 1K
– Shipping von Muc nach Siem Reap (> 500) sponsored by Lettner
– 500 von Flo
– 500 by Crowdfunding von uns für Flo und Siem Reap

Von Westend United gibt es Signale, das zu unterstützen, Flo hat unser umwerfendes Design gemacht.
metalyourday.com

m2

0

Monaco Franze Platz goes MCR

Manchester hat zwei neue Freunde gewonnen. Großartig!

Streetart nicht ganz so überwältigend wie in Shoreditch, aber fast. Erste Liga.

m25

m13

m16

m33

m9

m1

m6

m27

m24

m5

m17

m32

m23

m22

m21

m7

m12

m28

m11

m31

m20

m8

m34

m18a

m19

m3

m2

m4

m15

m26

m10

m14

m30

m29

m18

m8a

Epilog: Einige Impressionen zu unseren Lieblingsthemen Religion / Fussball und Essen.

Unsere Aussicht auf die Kathedrale am Tag der Manchester Pride Parade. Denkbar in München? Vielleicht…

m40

m41

m42

m43

m44

m45

Ungelogen, am Tag eins nach dem De Buyne Deal um sechs Uhr Morgens im Man City Shop.

m46

Finally.

m47

0

O’Zapft is! Am 5. September?

Wir haben es ja schon länger vermutet, die Uhren auf Schalke gehen massiv anders als bei uns. Jetzt das neue Wunderwerk. Auf Schalke wird bereits am 5. September o’zapft.

Da lehnen wir uns doch mal locker zurück und entspannen mit einer halben Augustiner aus der Flasche und wünschen Glückauf! Zwei Wochen später gehts dann hier in die ca. 215. Runde.

Kommt bei, Kumpels….

0

Black Holes im Bavaria Park eliminiert

Seit Jahren findet sich relativ mittig in der großen Wiese im Bavaria Park ein fieses Schwarzes Loch. Es ist nicht bekannt, wie viele umgekickte Knöchel, gerissene bzw. angerissene Bänder und Sehnen, Kindertränen und Erwachsenenflüche es zu verantworten hat. Aber es sind viele.
bavaria park3

In dieser Saison kam noch ein zweites Exemplar hinzu und machte das Kicken auf der Wiese noch etwas gefährlicher.

Diesen Samstag passierte es wieder, b.k. war das neueste Opfer.

Wir dann natürlich, ok. Genug ist genug, das muss ein Ende haben. Und zwar am besten sofort, am Anfang der Saison. Am nächsten Tag also zurück, bewaffnet mit Eimer, Schaufel, und einem Plan.

bavaria park6
Also am Waldrand, wo es nicht stört und gemütlich nachwachsen kann, zwei runde Stückchen Rollrasen hergestellt, und zwei Eimer tadellose Bavaria Erde gediggt.

bavaria park2

So gerüstet ging es den Black Holes an sie Substanz.

bavaria park4

Et voilà! Der Spuk ist vorbei.

bavaria park5

Epilog: Wie die Faust aufs Auge, nach der Aktion wir natürlich noch eine Runde gekickt, und, quasi logische Konsequenz, ganz ohne Black Hole wieder umgeknickt. Gute Besserung, b.k. und gute Nacht.

0

Tabula Rasa in der Kazmair-Heimeran Passage

Der Durchgang zwischen Heimeran- und Kazmairstraße nordöstlich der Feurwache wurde vor wenigen Tagen radikal kahlgeschoren. Wo uns früher blühende Landschaften erfreuten…

kazdurchgang0
… nun eine einsame Parkbank inmitten abgeholzter Flora und Fauna.

Ach ja, die Parkbank. Die war doch vorher bewohnt von diesem Obdachlosen. Was ist eigentlich aus dem geworden? Irgendwie ist das alles ganz komisch, dazu noch diese Markierungen auf den Bäumen. Wofür steht „E“? Exodus? Erase? Entfernen?

kazdurchgang3

Richtig spooky wird es dann mit den Postern, die dort jetzt statt des Obdachlosen das Viertel zieren. „Wir lassen Nichts als ein Lächeln zurück.“ Ähh, wie bitte? Also, mir läuft es da kalt den Rücken runter. What? Paranoia?

Ganz ehrlich, das würde mich wirlich interessieren, was und wer hinter dieser Aktion steckt. Schnelle suche im Netz war ohne Erfolg.

Infos, anyone?

kazdurchgang1

0