Archiv der Kategorie: Bauvorhaben Ligsalzstr./Heimeranstr.

Bauvorhaben Ligsalzstr./Heimeranstr.

Abriss Autobahn-Brücke Westendstr., go for it

Abriss Autobahnbrücke Westendstr
Abriss Autobahnbrücke Westendstr

Für alle, die nicht wissen, was ein einem flauschigen Sonntag anzustellen:

– vorradeln zur Autobahnbrücke Westendstr vorne am Westpark!

Bis Montag früh ist geplant, dass die Bagger die Brücke in Kleinteile zerlegt und den Schutt aufgeräumt haben. Andernfalls herrscht am Montag komplettes Chaos.

Auch heute kann jedem nur ernsthaft geraten werden, das o.g. „vorradeln“ wörtlich zu nehmen – ein/zwei Stunden fest stecken mit dem Auto in der Nähe dort: ein Kinderspiel.

go go go…

Fakten: Standplatz abgezogen

Standplatz abgezogen
Standplatz abgezogen

Nachdem die Entfernung der Flaschencontainer nicht sonderlich geholfen hat die Bewohner davon abzuhalten, ihre Flaschen an gewohnter Stelle zu entsorgen (siehe Beitrag Bilderrätsel: Wer sieht die Falschencontainer?), wird seit Neuestem mit einem Hinweisschild das Verschwinden untermauert.

Darauf verdeutlichen die Anmerkungen „Standplatz abgezogen“ und „aufgrund eines Bauvorhabens“ die Tatsache, dass

a) die Container weg sind und
b) an der Stelle gebaut wird.

Bravo, Dank für die Erkenntnis.

„ALLE Wohnungen sind bereits vermietet.“

Aushang Bauvorhaben Ecke Ligsalzstr./Heimeranstr.
Aushang Bauvorhaben Ecke Ligsalzstr./Heimeranstr.

Mittlerweile tut sich mehr beim Bauprojekt “ Ecke Ligsalzstr./Heimeranstr.“.

Laut Aushang wurde das Bauvorhaben mit Bescheid der Landeshauptstadt München vom 02.02.2011 genehmigt (zwanzig Tage später waren dann die Bäume platt; weitere Arbeiten wie Strom, Entwurzeln etc. wurden meist im Juni erledigt).

Es entsteht ein „Neubau eines Wohn- u. Geschäftshauses mit 11 WE, 1 GE und Garage“. Fertigstellung „März 2012“.

Bauherr und Architekt etc. ist Dipl.-Ing.Heiner Schlune auf dessen Website auch diverse Bilder zum Projekt hinterlegt sind: http://www.schlune.de/architektur%20ligsalzstrasse.htm

Grübelhaftig an der Sache ist, dass bereits alle Wohnungen vermietet sind und ich als Westend-Normalo-Dummie nix von der möglichen Vermietung mitbekommen habe.

„Solle earm oane duschn, Spatzl?“

Das „Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB“ besitzt zum Westend München eine Publikation namens Grünflächen im Münchner Westend. Ansätze zu einer bewohnerorientierten Planung, erschienen im Selbstverlag 1991. Zitat aus der Information zu dieser Publikation:

„Im Münchener Westend besteht ein starkes Defizit an wohngebiets- und wohnungsbezogenen Grünflächen seit der Gründung des Viertels.“

Ob die o. g. Untersuchung bei den Veränderungen im Münchner Westend zu rate gezogen wurde, bleibt fraglich.

Im Jahr 2010 wurde mit der Aktion „Mobile Bäume“ (Link zum Artikel aus Münchner Wochenanzeiger) versucht, auf die Situation im Westend aufmerksam zu machen und langfristig mehr Grün ins Viertel zu holen.

Jetzt im Frühjahr 2011 gab’s darauf Antwort:

Wenn Bäume im Weg stehen, wann ist es am unauffälligsten diese wegzuschaffen? Exakt: im Winter, wenn die Bäume recht unfällig blätterlos sind. So jetzt geschehen mit einigen Bäumen auf der Freifläche Ecke Ligsalzstr./Heimeranstr. Vielen Bewohnern ist bis jetzt noch nicht aufgefallen, dass dort fünf mächtige Bäume fehlen.

So sah es aus am 16.02.2011:

Ecke Ligsalzstr./Heimeranstr. am 16.02.2011
Ecke Ligsalzstr./Heimeranstr. am 16.02.2011

Sieben Tage später stand nur noch die alte Kastanie vom Nachbargrundstück:

Ecke Ligsalzstr./Heimeranstr. am 23.02.2011
Ecke Ligsalzstr./Heimeranstr. am 23.02.2011

Ob die Kastanie die kommenden Bauvorhaben überleben wird? Ob das verlorene Grün durch Neubepflanzung ersetzt wird? Oder wird auf die grüne Lunge „Bavaria Park“ verwiesen? Who knows?