Monaco Franze Platz - the place to be in Munich

Colored Gigs Vol. 8

Vernissage der Colored Gigs Vol. VIII Gigposter Roadshow am Freitag, 16. September 2016 ab 19 Uhr im Köşk bei uns im Westend.

Ermöglicht für München wie 2015 von unserem geschätzten Freund Señor Burns am Wiesn-Opening Wochenende. Danach könnte vermutlich eine Kicker-Runde hervorragend den Abend weiter nach vorne bringen.

Das wäre natürlich auch die Möglichkeit, die Internationale Gig-Poster Szene in Westend Kicker und Musik Underground einzuführen. Was ist da noch alles drin… ?

ColoredGigs8-2016_web

Pokemon Go… das „Kindl“ übersehen

Seit 2013 an der Hauswand in der Schwanthalerstraße: das „Münchner Miet Hai Kindl“. Auf dem Monaco Franze Platz im Juli 2013 von Merz erfasst:

Münchner Miet Hai Kindl

Jetzt auch digital „verewigt“ in Pokemon Go als Pokestop „Munich Rent Shark„:

Munich Rent Shark
Munich Rent Shark

Ich bin doch immer wieder verblüfft, wie Niantic die Pokestops geniert und woher diese Daten stammen.

Speak Low

Heute im Optimal gewesen und dort entdeckt. Lucia Cadotsch With Otis Sandsjö And Petter Eldh ‎– Speak Low. Unfassbar tolle Platte, finde ich.

Und dazu noch einen Link über die Schweiz, Schweden und Berlin in die Hood. Denn erschienen ist das feine Werk auf Yellowbird Records, mit Kontaktadresse Anglerstr im Westend. Also, liebe Yellowbird-Nachbarn, danke für diese großartige Platte.

The Righteous Wrath…

… Of An Honorable Man.

What a piece of music. Thank you Colin Stetson. Fasten your headphones and turn it up.

And then, Charlotte with The Best Thing. If you have missed the movie, go! Must!

https://www.youtube.com/watch?v=JCq0rEC9Iyc

Now, please turn off the lights. Thank you.

Still here? Then take this. Que la fète commence.

Monaco Franze Platz goes Andora / Italy

Graffiti-Tipp bekommen und spontan dort hin gestartet.

Die Location klang und sah vielversprechend aus:

– eine frei stehende Kirche (Chiesa Madonna Assunta) mitten in der Pampa bei Castel Vittorio

Chiesa Madonna Assunta
Chiesa Madonna Assunta

…nur die Umsetzung lies zu wünschen übrig:

Chiesa Madonna Assunta

Chiesa Madonna Assunta

Chiesa Madonna Assunta

Chiesa Madonna Assunta

Auf dem Rückweg von der Kirche zumindest auf der Bergstraße noch etwas zum Schmunzeln gespottet:

Vorsicht: 400 m Skater
Vorsicht: 400 m Skater

London – Sendling – WTF?

Bekanntermaßen schauen wir ja gerne mal über den Tellerrand des Westends. Und so bin ich ab und an bei den Nachbarn in Sendling, ganz nett da eigentlich. Leckeres Falafel haben die, und prima Bikes. Sogar die Kids habe ich dahin auf die Schule geschickt.

Soweit alles gut, sollte man meinen.

Vielleicht liegt es ja an meinem Faible für Vinyl Digging. Jedenfalls war ich heute in diesem (btw ganz großartigen) Plattenladen am Notting Hill Gate, und habe plötzlich das da in der Hand.

image

Hä? Einerseits grins, aber was bedeutet das jetzt? Sind die da alle so in Sendling? Muss ich die Kinder von der Schule nehmen? Und was heißt das für unser Image in Notting Hill? Ich meine, ob denen so klar ist, dass wir vom Monaco Franze Platz im Westend sind, und nicht in Sendling, da habe ich so meine Zweifel.

Gehört habe ich das Werk übrigens noch nicht, aber so getan, als ob nichts wäre, und es ist für schlanke 2 GBP in meinen Besitz und auf den Weg ins Westend gebracht.

Dort sollten wir das gründlich untersuchen und ggf über Konsequenzen nachdenken, für Sendling.

Oder auch für uns.

Space Nazis meet T Rex

Das irre finnische Film-Projekt Iron Sky hatte es uns schon angetan, jetzt haben wir den Flic auf Anregung der Kids gemeinsam noch einmal durchgenommen, übrigens mit durchaus positivem Echo.

Danach noch mal kurz geschaut wegen der Croud-Funding Komponente, und siehe da, ein Sequel ist auf dem Weg. See you in the Movies 2017.

Die SZ und die Drogen

Jetzt bin ich seit Urzeiten nicht nur Abonnent sondern auch Leser der SZ, und das meist ganz gerne. Vieles macht ihr gut, liebe SZ. Aber beim Thema Drogen, da verstehe ich euch nicht. Ich meine, der Schwerpunkt zum Thema Rausch und Risiko war doch nicht schlecht. Aber.

Nach dem Klassiker Gepanschte Joints, da konnte man ja wenigstens noch drüber lachen, jetzt über die nächste Reise durch den Nebel des gefährlichen Halbwissens, irgendwie nicht mehr: Die Risiken von Drogen werden heruntergespielt.

Der Beitrag ist eine traurige Mischung aus Cliché, Halbwissen, Vorurteil und CSU-Style Drogenpolitik. Zum Beispiel: „Die Debatte um die Legalisierung von Cannabis macht das seit Jahren deutlich: Weil die Substanz selbst vergleichsweise harmlos ist, wird gern übersehen, dass sie als Türöffner für andere Mittel in Wahrheit hochgefährlich ist.“

Erstens, das wird keinesfalls übersehen, jedenfalls nicht von CSU und Freunden, und auch nicht von der Lobby der Alkohol- und Nikotin-Industrie. Hinzu kommt, dass diese Behauptung wissenschaftlich nicht belegt – oder wenigstens umstritten – ist, das kann man z.B. auch im genannten Drogen-Schwerpunkt der SZ nachlesen.

du5

Zur Aufklärung, quasi als Antidot, und zur ernsthaften Auseinandersetzung mit dem Thema weise ich mit uneingeschränktem Lob auf das Buch von Mike Power hin. Hier eine Besprechung im Guardian: Drugs Unlimited: The Web Revolution That’s Changing How the World Gets High.

Das Buch ist spannend, informativ, kurzweilig, und mit einem Blick auf die Problematik ohne CSU-Style Lobby und Vorurteile. Wie ich finde, der bessere Weg, mit den unbestritten großen Gefahren durch Drogen umzugehen, als mal wieder zu erkennen „…dass unser Umgang mit illegalen Substanzen viel zu lax ist. Das gilt auch für Cannabis.“

Eigentlich zum Gähnen, wenn es nicht ein so relevantes Thema und gleichzeitig die SZ wäre. Bitte, SZ, das ist nicht eure Liga. Und hoffentlich nicht ernst gemeint. Just kidding, right?

du1

Ok, ich habe mich geärgert. Aber jetzt erst mal ein Bier unserer hochgeschätzten Nachbarn der Augustiner Brauerei. Alles wird gut. Cheers!

Kommunikation zwischen: Cosa Nostra 1860 vs. Schickeria München

Seit mindestens 10 Jahren betrachte ich die „Unterhaltung“ zwischen Cosa Nostra 1860 und Schickeria München an der Hauswand der Bergmannschule.

Hin und wieder sind die „Beiträge“ zum Schmunzeln und mit Witz, mal sind sie platt und ohne jeglichen Style… jedenfalls:

– die zwei Lager stehen im intensiven Dialog dort.

Cosa Nostra 1860 vs. Schickaria München
Cosa Nostra 1860 vs. Schickaria München

Im Museum: High End Audio aus dem Westend

Im Lenbachhaus läuft gerade die Sonderausstellung Playback Room, die zwei unserer Lieblingsthemen gewidmet ist: Musik und guter Sound.

Interessant, in dem Raum befindet sich lediglich eine Musikanlage, auf der eine Playlist mit Lieblingsstücken von Wolfgang Tillmanns in Dauerrotation läuft. Die Süddeutsche Zeitung hat das Projekt recht ausführlich besprochen.

Und da kommt das Westend ins Spiel, denn dort heißt es unter anderem: „Viel braucht es neben der Musik dafür nicht, außer der High-End-Stereoanlage der Münchner Firma Westend Audio Systems, die aber inklusive der Verkabelung und der Boxen satte 75.000 Euro Wert ist.“

Nachgeschaut, ok, die sind auf den ersten Blick nicht im Westend, nicht mal in München. Aber mit genau einem Händler auf der Website. Die 3. Dimension in der Heimeranstr.

Als Musik Lover haben wir uns das natürlich aus der Nähe angehört, und ja, lesson understood. Das macht Spass, auch mit den Kids, die dabei waren. Mit der beste Sound, bisher. Das bei freiem Eintritt – danke!

wt3
Schön auch Bring your own an zwei Abenden, der erste kommenden Freitag. Ich hab da schon eine Idee…

Ok wenn wir schon innen sind, dann gehen wir noch einen Schritt weiter. Wie unwarscheinlich ist das denn? Moby und Public Enemy?

Then, please wellcome the Amethist Rock Star:
https://www.youtube.com/watch?v=s5lxX1lt_sY

Und natürlich ist die beste Hardware unbezahlbar.

wt1

Let there be (Kicker) light

k4

Gestern noch im ewigen Kampf mit den Naturgewalten und der Dunkelheit. Aber…

Die Evolution schreitet voran und bringt auch das Westend in nie gesehene Höhen des Kicker-Daseins. Denn nach nur wenigen Jahren heißt es bereits: Es werde Licht. Und es wurde hell.

Danke! Ihr seid ja fantastisch!

Kompliment an dieser Stelle auch an die Spezialisten von Lettner, die sich mit dieser Konstruktion mal wieder selber übertroffen haben. Wir sind begeistert!

k1